Fettabsaugung

Fett absaugen ist heute eine risikoarme, häufig durchgeführte Behandlung, die Fettpolster sicher und dauerhaft entfernt. Zunächst werden die zu behandelnden Fettpolster mit Tumeszenzlösung gelöst.

Das gelöste Fett wird anschliessend mit vibrierenden Kanülen durch kleine Hautschnitte abgesaugt. Dieses Verfahren ist sehr schonend und ermöglicht eine neue, harmonische Modellierung der behandelten Regionen.

Mit der Fettabsaugung lassen sich nicht nur die bekannten Regionen Bauch, Po, Oberschenkel und Doppelkinn wirksam behandeln, sondern auch Knie, Unterschenkel, Oberarme, Nacken und - bei Männern - unerwünschte Brustpolster in eine harmonische Form bringen.

Nach der OP bilden sich unter der Haut neue Bindegewebsstrukturen, die die neue Silhouette fixieren und - quasi als Nebeneffekt - auch vorhandene Cellulite stark verbessern können. Da der Körper nicht in der Lage ist neue Fettzellen zu bilden, bleiben die behandelten Regionen dauerhaft in der neu modellierten Form.

Anästhesie: Lokal Gesellschaftsfähig: nach 48 Stunden
OP-Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden Fit für die Arbeit: nach 3 bis 4 Tagen
Klinik: 1 Tag stationär
Sport: nach ca. 6 Wochen