Ellbogen

Das Ellbogengelenk ist die Verbindung von 3 Knochen: Oberarmknochen, Elle und Speiche.

Das Gelenk besteht eigentlich aus drei Gelenken, das diese Knochen verbindet:

  • Ein Kugelgelenk verbindet Oberarmknochen und Elle. Sie ermöglichen im Zusammenspiel mit den Sehnen, Bändern und Muskeln das Beugen und Strecken des Unterarmes.
  • Der eigentliche Ellbogen ist ein hervorstehender Teil der Elle. Er bildet zusammen mit einer Scharte im Oberarmknochen ein Scharnier, welches das Biegen des Unterarmes nach hinten verhindert.
  • Ein Zapfengelenk ermöglicht Drehungen des Unterarmes.

Im Zusammenspiel ermöglichen die drei Gelenke und die drei verbundenen Knochen dem Ellbogengelenk eine große Bewegungsfreiheit bei gleichzeitig ausreichendem Halt durch Einschränkung der Beweglichkeit.

Da das Ellbogengelenk nicht ständig unter Last steht, sind reine Verschleißerscheinungen eher selten. Die meisten Erkrankungen des Ellbogen sind Folge von Verletzungen und Überlastung.

Golferellbogen (Epicondylitis humeri ulnaris)

Ähnlich wie beim Tennisarm ist der Golferellbogen eine Entzündung der Sehnenansätze der Unterarmrmuskulatur. Im Unterschied zum Tennisarm sind die inneren Sehnenansätze des Unterarmbeugemuskels betroffen.

Weiterlesen: Golferellbogen (Epicondylitis humeri ulnaris)

Tennisarm

Symptome und Verlauf

Der Schmerz eines Tennisarm ist allgemein bekannt, die Symptome werden auomatisch mit diesem Krankheitsbild in Verbindung gebracht:

Weiterlesen: Tennisarm